Heisenbergtanzt.ch

Just another WordPress site

Traumhafte Reisen nach Malta

Timon

Reisen ist eine Sache, die schon seit jeher von den Menschen geschätzt wird, weil es eben auch einfach grosse Freude bereitet. Man kann sich hier die einen oder anderen Gegenden der Welt sicher mal gönnen. Früher war das Reisen ja etwas für die, die der Oberschicht angehörten, denn Reisen war teuer. Man musste teilweise, allein um die Entfernungen zu überbrücken, mal einen oder mehr Monate nicht arbeiten und das war etwas, was sich sicherlich nicht jeder leisten konnte. So haben die Menschen früher gar nicht gross an das Reisen denken können. Heute aber ist das Reisen fast jedem möglich und mit ein wenig Sparen ist es auch wirklich kein grösseres Problem, vielleicht mal nach Malta reisen zu können.

 

Foto: Elsa  / pixelio.de

Foto: Elsa / pixelio.de

 

Malta hat seine Vorzüge

Die schöne Insel von Malta hat sicherlich Vorzüge und eine bewegende Geschichte, wie nicht unbedingt sonst viele andere Inseln. Man kann hier schöne Ferien verbringen und das inmitten von alten Bauten und Gegebenheiten. Malta wird etwa bereits seit 6.000 Jahren besiedelt. Die Siedlungsgeschichte auf der Mittelmeerinsel ist also durchaus interessant und langwierig zu nennen. Nicht nur dieser Fakt ist sicherlich reizvoll. Man findet hier einstige Tempelanlagen aus der Megalithkultur oder aber wunderbare Dinge aus der Römerzeit wie etwa alte römische Grabanlagen oder Katakomben. Sicher aber mit am Meisten werden die Menschen von den grossen und mächtigen Wehranlagen des Malteserordens beeindruckt. Auch dieser gehört zur Geschichte Maltas.

Bildung ist wichtig

Die Bildung ist ein Thema, bei dem sich manchmal doch wirklich die Geister scheiden können, weil doch jeder hier sehr andere Vorstellungen haben kann. Mancher findet sie wichtiger und manch einem ist sie sogar fast egal. Aber auf Malta ist die Bildung nicht egal. Seit dem Jahre 1946 besteht auf Malta Schulpflicht, was ja schon oft ein grosser Schritt ist zu einer höher gebildeten Gesellschaft. Auch eine Sekundarschule bis einschliesslich des 16. Lebensjahres muss man seit Anfang der 1970er Jahre besuchen und ist damit ähnlich wie auch im Rest von Europa eingespannt. Für Menschen aus dem Ausland hält Malta ebenfalls Einiges an Bildung bereit, denn die Sprachschulen hier gehören zu den besten, die man überhaupt nur finden kann. Hier bilden sich alle weiter, die Englisch lernen möchten.

Copyright © 2018 Heisenbergtanzt.ch