Heisenbergtanzt.ch

Just another WordPress site

So kam der Tourismus in die Karibik

Timon

Es waren erst die bekannten Seefahrer wie Kolumbus, die eigentlich einen neuen Seeweg nach Indien suchen sollten für ihre Könige, doch dann auf Land stießen und auf die Kariben, die Ureinwohner der Karibischen Inseln. Diese sind heute ein beliebtes Urlaubsziel und man spricht auch gerne davon, dass man eine Fernreise in diese Region macht. Denn die Karibik gilt bis auf wenige Ausnahmen als recht sicher und auch innerlich stabil. Es handelt sich um mehrere kleine Inseln, die alle für sich nur eines wollen heute – genügend Devisen erwirtschaften für die Einnahmen des Landes. Für viele der kleinen Inseln hängt der Tourismus natürlich davon ab, was die Insel zu bieten hat. Doch wenn sie etwas zu bieten hat, dann auf jeden Fall karibischen Strand und Meer.

Foto: RainerSturm  / pixelio.de
Foto: RainerSturm / pixelio.de


Heute Massentourismus

Der Weg zum Erfolg war für die meisten Inselstaaten aber steinig. Sie mussten auch innere Zwänge überwinden und die Bevölkerung erst einmal davon überzeugen, dass man sich durchaus öffnen kann. Doch als dies gelungen war, folgte gleich ein großer Ansturm an Touristen auf die neuen Urlaubs-Destinationen. Diese waren so etwas bisher nicht gewohnt. Viele der Inseln haben sich erst im 20. Jahrhundert dem Tourismus geöffnet. Und heute herrscht fast überall Massentourismus. Dabei haben viele der Einwohner der Inseln, die Nachkommen von Sklaven und Piraten sind, auch heute noch damit Probleme, dass sie ihre Insel teilen müssen.

Copyright © 2018 Heisenbergtanzt.ch