Heisenbergtanzt.ch

Just another WordPress site

Seychellen – das sollte man über das Wetter wissen

Timon

Viele deutsche Urlauber bevorzugen die Nähe der Lage der Seychellen zum afrikanischen Festland. Dieses gibt nämlich dem Archipel im Indischen Ozean auch einen gewissen Schutz. Denn von Stürmen ist man hier auf den Inseln recht geschützt. Anders sieht es bekanntlich in der Karibik aus. Dennoch kann es das ganze Jahr über sein, dass es auf den Seychellen auch mal heftiger regnet. Die Regenausrüstung muss man deshalb aber nicht in den Koffer packen. Die Regenschauer lassen in der Regel recht schnell wieder nach und danach lacht die Sonne wieder. Meist regnet es auf den Seychellen eh nur über Nacht. Und dann sind die meisten Urlauber eh im Hotel oder im Resort. Grund dafür ist auch, weil auf den Seychellen schon um 18 Uhr die Sonne untergeht. Das hat etwas mit der Nähe zum Äquator zu tun.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de


Hoher Luftdruck und Gezeiten

Auf den Seychellen herrschen das ganze Jahr über zwar konstante Temperaturen von um die 30 °C (+/-) 1 oder 2 °C, doch auch ein hoher Luftdruck. In Kombination mit der immer wehenden mehr oder weniger starken Brise vom Nordwest- oder Südost-Passatwind, ist dieser hohe Luftdruck aber erträglich. Einigen Urlaubern macht er dennoch an einigen Tagen zu schaffen. Dies sollte man natürlich rechtzeitig erkennen und in geschlossenen Räumen bleiben bzw. nicht an den Strand gehen und nicht so lange nach draußen. Was typisch ist für die Seychellen sind auch die Gezeiten, wie man sie von Nordsee und Ostsee kennt. Diese treten alle 6 Stunden auf.

Copyright © 2018 Heisenbergtanzt.ch