Heisenbergtanzt.ch

Just another WordPress site

Ferien auf Zypern erleben

Timon

Die Kupferinsel. So könnte man das schöne Zypern eigentlich nennen, denn Kupfer gibt es hier reichlich und schon die Römer wussten von den kleinen, geheimen Schätzen dieser Insel, die man ja nur schwer übersehen kann, wenn man hier mit offenen Augen entlangwanderte. Als die Römer die Insel von Zypern besetzten, begann nach und nach die Zeit, in der der Kupferabbau weit voran schreiten sollte und die Römer nutzten das Kupfer in grossen Mengen, welches sie von Zypern aus importierten. Der lateinische Name von Kupfer lässt sich auch heute noch vom lateinischen Namen der schönen Mittelmeerinsel herleiten. Man kann also durchaus sagen, dass Zypern hier auch gleich mal zu einem Namensgeber wurde. Wieso also nicht in den Ferien Zypern einmal austesten?

 

Foto: Maren Beßler / pixelio.de

Foto: Maren Beßler / pixelio.de

 

Zyperns andere Seite

Wenn man so möchte, kann man sagen, dass Zypern ein kleines Problem hat, denn Zypern ist nicht gleich Zypern. Auf der 9.400 km² grossen Insel gibt es zum einen den Staat von Zypern, der ausserdem auch Mitglied der europäischen Union ist und das sogar seit mehr als einem Jahrzehnt. Dann aber gibt es im Norden der zyprischen Insel ein Gebiet, das von der Türkei seit vielen, vielen Jahren besetzt gehalten wird, denn die Türken erheben Anspruch auf die reiche und üppige Mittelmeerinsel. Damit dort keine Konflikte zwischen Türken und Zyprioten entstehen können, gibt es ausländische Hilfstruppen, die in der sogenannten Greenzone den Puffer zwischen den beiden Parteien bilden. Eine nicht allzu schöne Sache, die man als Besucher aber eher weniger mitbekommt.

Das reiche Zypern

Wenn die Insel von Zypern eines sicherlich nicht ist, dann arm. Es gibt wirklich viele Dinge auf Zypern, welche der Insel in gewisser Weise auf jeden Fall Reichtum bescheren. Zahlreiche Früchte, Gemüse und leckere andere Dinge wachsen auf der Insel. Zwischen Nüssen und Mandeln findet man auch Pfirsiche, Äpfel und Birnen. Auch Olivenhaine oder Johannisbrotbäume, Zypressen und Weinhänge wird man auf Zypern nur allzu oft finden. Man kann also wirklich sagen, dass Zypern eine absolut schöne und zum Träumen anregende Insel ist, die sich die ganze Welt nur allzu schön gestaltet hat. Und auch der Fischreichtum vor den Buchten Zyperns ist nicht zu unterschätzen. So sind die Netze durchaus voll und die Fischer garantiert glücklich.

Copyright © 2018 Heisenbergtanzt.ch