Heisenbergtanzt.ch

Just another WordPress site

Essen auf Phuket – mal ein Experiment wagen?

Timon

Wer auf der thailändischen Insel Phuket Urlaub macht, der muss schon damit rechnen, dass er dort neben den schon bezahlten Pauschalpreisen für die Reise auch noch einige Nebenkosten hat. Denn Phuket gilt nicht gerade als ein günstiger Flecken Thailand. Die Einheimischen, die hier ein Restaurant betreiben wissen schon wie sie sich ihre Einnahmen sichern. Und hierzu gehört vor allem auch, dass man außerhalb des Hotels zwar gut essen kann und eine große Auswahl hat doch der Service und das Ambiente ein bisschen zu wünschen übrig lässt. So bieten einfache und günstige Restaurants zwar eine große Menüauswahl und auch frischen Fisch an. Doch Tischdecken sucht man hier vergeblich. Die Tische sind aus Plastik, die Stühle und das Geschirr auch. Für viele Touristen ist das doch ein bisschen gewöhnungsbedürftig.

Foto: Ulrich E. K. Schmidt  / pixelio.de
Foto: Ulrich E. K. Schmidt / pixelio.de


Gehobene Restaurants, gehobene Preise

Etwas teurer sind da schon die etwas gehobenen Restaurants. Dort gibt es Holztische und Holzstühle, die wesentlich bequemer und nicht so wackelig sind. Und auch normales Geschirr bekommt man dort. Doch für das Gedeck und die Tischdecke muss man extra zahlen. In Europa ist das etwas, was man nun gar nicht kennt. Denn die Tischdecke gibt es da inklusive und auch das Geschirr. Mit kleinen Kindern ist es besser im Hotel zu speisen. Denn dort gibt es im Rahmen der Internationalen Küche auch Pizza und Pasta. Und die Eltern können sich es natürlich auch ganz schön gemütlich machen nach dem Essen. An eine Spielecke ist meist im Hotel-Restaurant für die ganz Kleinen auch gedacht – westlicher Standard eben.

Copyright © 2018 Heisenbergtanzt.ch