Wann nach Mauritius reisen?

September 16th, 2016

Mein Freund und ich wollten unbedingt einmal nach Mauritius reisen, aber wir wussten nicht, wann die beste Zeit dafür ist. Ich wusste nur, dass die Jahreszeiten zu uns umgedreht sind, weil Mauritius auf der Südhalbkugel liegt und wir uns zu Hause auf der Nordhalbkugel befinden. Wenn bei uns Winter ist, ist auf Mauritius Sommer und wenn bei uns Sommer ist, ist dort Winter. Der Winter auf Mauritius darf man sich aber auch nicht so vorstellen wir ein Winter bei uns. Es gibt nämlich weder Eis noch Schnee und die Temperaturen sind auch gar nicht so schlecht. Das einzige, was in der Sommerzeit passieren kann, sind Zyklone. Das auswärtige Amt warnt deswegen davor, im Januar und Februar nach Mauritius zu fliegen, denn dann kommen diese Zyklone öfter einmal vor. Natürlich kann man auch Glück haben, dass keiner aufkommt, aber ausprobieren würde ich es nicht. Der Januar und auch der Februar waren also schon einmal raus in unserer Urlaubsplanung. Generell ist von Dezember bis April Sommer auf Mauritius, aber das Wetter und die Temperaturen sind so konstant, dass man in der ganzen Zeit schwimmen und Tauchen gehen kann, nur eben nicht im Januar und Februar.

ocean-829715_640

Foto: Ymon / pixabay

(mehr …)

Auf nach Mauritius!

September 14th, 2016

Ich wollte immer schon einmal nach Mauritius fliegen und so habe ich meinen Freund dazu überredet, mich zu begleiten. Viel Überredungskunst hat es allerdings nicht gekostet, denn er war sofort begeistert von der Idee, nach Mauritius zu fliegen und so brauchten wir gar nicht lange überlegen, ob wir wirklich auf Mauritius Urlaub machen. Der Entschluss stand fest, als wir zum ersten Mal darüber geredet haben. Jetzt galt es nur noch, einen Termin und ein gutes Hotel zu finden. Zuerst ging es auch noch darum, ob wir direkt nach Mauritius fahren würden oder lieber zur Schwesterninsel La Réunion. Wir haben uns dann aber doch direkt für Mauritius entschieden, weil uns das am sinnvollsten erschien. Nun ging es darum, einen Flug zu bekommen. Am Ende buchten wir ein Paket, das beides enthalten hat: Flug und Hotel und so waren wir gut abgesichert und mussten uns um nichts weiter kümmern. Zuvor hatten wir uns natürlich um die Reisezeit Gedanken gemacht. Lässt das Klima auf Mauritius ganzjährige Reisen zu? Auf Mauritius ist es so, dass das ganze Jahr über ein Passat aus südöstlicher Richtung weht.

sunset-1616496_640

Foto: Mojpe / pixabay

(mehr …)

Mauritius – dahin sollte man reisen

September 12th, 2016

Die Insel Mauritius liegt rund 1700 km vom afrikanischen Festland entfernt, mitten im Indischen Ozean. Von Terroranschlägen wurde die Insel bislang verschont, weshalb sie auch 2015 und 2016 wieder zu einem beliebten Ziel von vielen europäischen Touristen geworden ist. Im Jahr 2014 konnten die Verantwortlichen auf der Insel das erste Mal seit dem Beginn des Tourismus eine Million Urlauber begrüßen. Die deutschen Urlauber stellen dabei die fünft-stärkste Nation nach den Franzosen, den Nachbarn von der Insel La Reunion, den Briten und den Chinesen. Die Einnahmen, die aus dem Tourismus kommen, werden vom Inselstaat auch direkt in öffentliche und soziale Projekte gesteckt. Das heißt der Tourismus hilft den Menschen auf der Insel ihre eigene Infrastruktur auszubauen. Das hat schon Seltenheitswert auf der Welt. Denn in den meisten Urlaubs-Destinationen ist es so, dass die Einheimischen nur ausgebeutet werden als billige Arbeitskräfte.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

(mehr …)

Tourismus auf Mauritius

September 11th, 2016

Immer mehr Urlauber entscheiden sich heute zum Mauritius Ferien buchen. Das hat einen einfachen Grund: Auf dieser Insel herrscht wenig Kriminalität. Die Insel hat zudem auch ein eigenes Ökosystem zu bieten und ist rund 1700 km von der afrikanischen Küste entfernt und liegt dennoch im Indischen Ozean und damit in einer der schönsten Urlaubsregionen der Welt. Für die Bewohner von Mauritius ist der Tourismus mehr als nur ein guter Devisenbringer. Für die Menschen bedeutet der Tourismus vor allem, dass sie auch einen sicheren Job finden. Die Insel erwachte dabei erst in den 1980er bzw. 1990er Jahren aus dem „Winterschlaf“, erbrachte aber in dieser Zeit und auch noch heute eine große Entwicklungsleistung. Die Wirtschaft- und Finanzkrise hat dem Inselstaat kaum geschadet. 2014 konnte man dort ein Wirtschaftswachstum von 3,4 Prozent verzeichnen. Beachtlich ist auch das Pro-Kopf-Einkommen auf der Insel.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

(mehr …)

Wann nach Mauritius?

September 2nd, 2016

Die Insel Mauritius gilt bei vielen inzwischen als geheimer Urlaubstipp. Denn auf dieser Insel besteht keine Gefahr durch Terroranschläge. Die Insel hat aber so ihre Eigenheiten, weil sie praktisch ein Eiland ist, das einst fern von jeglichem Einfluss sogar seine eigene Flora und Fauna entwickelte. Die Insel liegt dabei gut 1700 km vom afrikanischen Festland entfernt. Die Anreise dauert entsprechend lange. Doch gerade wegen dieser langen Anreise und der dortigen Abgeschiedenheit buchen immer mehr Urlauber einen Trip dorthin. Doch wann ist die beste Reisezeit. Damit werden die Reiseveranstalter immer wieder konfrontiert. Wer sich nämlich über die Insel schon ein bisschen schlau gemacht hat, der weiß, dass es sich hier um eine Insel handelt, die auf der Südhalbkugel liegt.

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de

(mehr …)

Wann und warum Mauritius?

September 1st, 2016

Die Insel Mauritius war ein Urlaubsland, dem lange Zeit keiner so richtig Beachtung schenkte. Grund dafür war die recht lange Anreise und letztlich auch die weite Entfernung. Immerhin befindet sich diese Insel stolze 1700 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt. Wegen dieser ganz besonderen Lage nimmt die Insel auch bis heute ein ganz besondere Stellung ein unter den Urlaubsländern. Erst als die Flugangebote sich deutlich verbesserten, war die Insel auf einmal interessant. Viel ist die über die Insel und deren Bewohner sowie deren Sehenswürdigkeiten bis heute nicht bekannt. Ein Grund dafür ist auch, dass diese Insel eben ihr eigenes Ökosystem hat.

Foto: V. Hesse  / pixelio.de
Foto: V. Hesse / pixelio.de

(mehr …)

Seychellen – das sollte man über das Wetter wissen

August 12th, 2016

Viele deutsche Urlauber bevorzugen die Nähe der Lage der Seychellen zum afrikanischen Festland. Dieses gibt nämlich dem Archipel im Indischen Ozean auch einen gewissen Schutz. Denn von Stürmen ist man hier auf den Inseln recht geschützt. Anders sieht es bekanntlich in der Karibik aus. Dennoch kann es das ganze Jahr über sein, dass es auf den Seychellen auch mal heftiger regnet. Die Regenausrüstung muss man deshalb aber nicht in den Koffer packen. Die Regenschauer lassen in der Regel recht schnell wieder nach und danach lacht die Sonne wieder. Meist regnet es auf den Seychellen eh nur über Nacht. Und dann sind die meisten Urlauber eh im Hotel oder im Resort. Grund dafür ist auch, weil auf den Seychellen schon um 18 Uhr die Sonne untergeht. Das hat etwas mit der Nähe zum Äquator zu tun.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

(mehr …)

Reisetipps Seychellen

August 11th, 2016

Die meisten deutschen Urlauber planen ihre Seychellen Ferien für den Sommer. Das ist gar nicht so verkehrt, denn das Archipel unweit von der Küste von Tansania bzw. Kenia gilt als wahres Paradies. Insgesamt umfasst das Seychellen-Archipel 115 Inseln, die zum Teil aber nur bewohnt sind. Die Hauptinsel ist Mahé. Und hierher werden die Urlauber auch gebracht mit dem Flugzeug. Danach geht die Reise mit dem Boot bzw. dem Wasserflugzeug weiter auf die Urlaubsinsel. Von Interesse ist sicherlich die beste Reisezeit. Diese liegt Experten zufolge in der Zeit von Juni bis September. Doch auch von Dezember bis Februar kann man hier schöne Tage verbringen. Denn die Seychellen sind ein Ganzreise-Ziel und ein Paradies für Surfer, insbesondere in der Zeit von Juni bis September.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)

Welches Klima auf den Seychellen?

August 2nd, 2016

Die Seychellen sind ein wahres Inselparadies, rund 1600 km von der Küste von Tansania bzw. Kenia entfernt. Mitten im Indischen Ozean gibt es mehrere Inseln, die ihre Gäste willkommen heißen. Große Hotels sucht man hier aber vergeblich. Es sind vor allem kleine Resorts. Daher sind die Seychellen auch recht teuer. Größere Hotels gibt es nur auf den Hauptinseln bzw. in der Hauptstadt. Ganzjährig ist das Klima auf den Seychellen sehr angenehm warm – tropisch eben. Die Temperaturen erreichen Werte von 30 °C darüber oder auch darunter an einigen Tagen. Durch die Nähe zum Äquator wird es am Morgen schon um 6 Uhr hell und um 18 Uhr schon dunkel. Für Frühaufsteher sind die Seychellen also bestens geeignet. Wer indes schlafen möchte bis Mittag, der sollte sich überlegen auf die Seychellen zu reisen.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)

Klima auf den Seychellen

August 1st, 2016

Die Seychellen weisen ganzjährig ein tropisch-warmes Klima auf. Die Tagestemperaturen liegen in der Regel bei 30 °C bzw. etwas darunter. Bei Seychellen Reisen kann man sich also recht locker kleiden. Diese Witterung ist typisch für ein Land bzw. eine Insel, das in Äquatornähe liegt. Ebenso typisch ist eben auch, dass es nur zu unwesentlichen Temperaturschwankungen das ganze Jahr über kommt. Die Schwankungen betragen um die 2 °C. Die Nähe zum Äquator bewirkt aber auch, dass die Sonne auf den Seychellen schon um 6 Uhr am Morgen auf und um 18 Uhr untergeht. Das heißt zum Baden und zum Shoppen bleibt recht wenig Zeit. Für Langschläfer sind Seychellen Reisen daher nicht so gut geeignet. Denn diese gehen die Gefahr ein, dass sie den ganzen hellen Tag versäumen.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)