Unsere Tage auf den Malediven

Juli 27th, 2015

So lässt sich das Leben aushalten! Meine Freundin und ich waren mitten in unserem Malediven Urlaub und schöner hätte es wirklich nicht sein können. Jeden Tag erlebten wir etwas Neues und meine Freundin konnte mich sogar zum Tauchen überreden und das, obwohl ich, wie ich zugeben muss, ein wenig Angst vor Fischen und Rochen habe. Sie sind so glibberig und das mag ich gar nicht, aber da man sowieso einen Taucheranzug anhatte, hatte ich dann keine Probleme mit dem Tauchen. Auch einige Wanderungen haben wir unternommen, um die Insel ein wenig näher kennenzulernen. An der Rezeption vom Hotel wurde uns gesagt, dass wir niemals alleine losgehen sollten. Man kann sich schneller verlaufen, als man denkt und so haben wir uns den Rat natürlich zu Herzen genommen. Um die Insel zu erkunden, haben wir uns einer Reisegruppe angeschlossen, die alle zwei Tage verschiedene Touren anbietet. Zwei davon haben wir mitgemacht und ich muss sagen, ich war wirklich begeistert. Die Touren sind auf englisch, aber meine Freundin und ich können beide so gut englisch, dass man es wunderbar verstanden hat. Es wird auf viele Dinge hingewiesen und so haben wir wirklich noch viel gelernt.

maldives-488030_640

Foto: ruledis21 / pixabay

(mehr …)

Traumhafter Bungalow auf den Malediven

Juli 25th, 2015

Im letzten Jahr habe ich zusammen mit meiner Freundin einen Last Minute Malediven Flug bekommen, über den wir uns sehr gefreut haben. Ich wollte immer schon einmal auf die Malediven fliegen und ich hätte nie gedacht, dass sich mein Traum so schnell erfüllen würde. Meine Freundin war von Anfang an auch absolut von der Idee begeistert und so ging es für uns im Oktober letzten Jahres auf zu unserer großen Reise. 10 Stunden später landeten wir auf den Malediven und konnten unser Glück kaum fassen. Das Angebot beinhaltete auch einen Transfer zum Ressort, wo wir wohnen würden und so mussten wir uns einfach um nichts kümmern. Eine halbe Stunde später konnten wir dann schon in unseren Bungalow eincheckten, der auch noch im Wasser stand, wovon wir vorher noch nichts wussten. Es war eine Überraschung vom Hotel, weil noch einer frei gewesen ist und wir haben uns natürlich sehr gefreut. Über einen kleinen Holzsteg vom Strand aus ging es rüber zum Bungalow. Von außen waren es mehrere in einer Reihe, die doch recht klein aussahen, aber im Inneren waren sie viel größer, als ich es erwartet hatte.

maldives-262509_640

Foto: FonthipWard / pixabay

(mehr …)

Die künstlich angelegte Insel Hulhumalé auf den Malediven

Juli 24th, 2015

Ich wollte schon immer einmal eine Malediven Reise machen und so habe ich es im letzten Winter endlich geschafft meinen Freund zu überreden, mit mir auf die Malediven zu fliegen. Untergekommen sind wir auf Malé, von wo aus wir das Inselprojekt Hulhumalé sehen konnten. Hulhumalé ist eine Insel, die zum größten Teil künstlich geschaffen wurde. Entstanden ist die Insel durch eine Landgewinnungsmaßnahme wegen einer Lagune. Hulhumalé hat eine Verbindung zur Flughafeninsel und ist somit sehr praktisch gelegen. Sie befindet sich in der Nähe von Malé, der Hauptstadt der Malediven. In diesem Jahr noch soll eine Brücke zwischen Huhulé und Malé gebaut werden, wodurch man beide Inseln mit einem Auto erreichen kann – sehr praktisch, aber wahrscheinlich auch schwierig umzusetzen, denn Inseln driften bekanntlich stückchenweise auseinander und wie die Bauherren diesem Vorgang standhalten wollen, ist mir ein Rätsel. 3 km gilt es zu überbrücken, denn so weit liegen Malé und Hulhumalé auseinander. Damals wurde die Insel geschaffen, um Platz für Bewohner, Verwaltung und Industrie zu schaffen. Heute kann man dort sogar Urlaub machen. Malé ist heute nämlich die dichtestbesiedelte Stadt der Welt und so brauchte man einen Ausweichplatz für die Bewohner der Insel.

corals-492659_640

Foto: chopin92 / pixabay

(mehr …)

Interessantes über Hulhumalé

Juli 22nd, 2015

Als mein Freund und ich Urlaub auf Malé, einer Insel der Malediven gemacht haben, haben wir auch von dem neuen Inselprojekt Hulhumalé gehört, das sich nur 3 km von Malé befindet. Hier wurde eine komplette Insel aufgeschüttet, um den Touristen mehr Platz zu geben, wenn sie auf die Malediven fliegen. Die Bewohner der Malediven werden dafür umgesiedelt. Ich stehe dem Ganzen irgendwie kritisch gegenüber. Natürlich ist es ein interessantes Projekt, aber es ist so schwer zu glauben, dass die Bewohner wirklich freiwillig umziehen, um den Touristen Platz zu machen. So sollte Tourismus nicht gemacht werden – finde zumindest ich. Trotzdem ist das Projekt sehr interessant. Bisher sind von der 1. Stufe schon alle Punkte abgeschlossen. Entstanden ist bereits die Insel, ein Apartment- Komplex mit 280 Zimmern und eine integrierte Primery und Secondary School mit 20 Klassenzimmern. Es gib schon ein Krankenhaus, eine Moschee, vier Geschäftsgebäude und auch ein Straßennetz von rund 12,5 km Länge. Pflanzen wurden auch schon angepflanzt und erblühen schon. Wirklich interessant, wenn man darüber nachdenkt, was der Mensch alles erschaffen kann.

maldives-535289_640

Foto: Grenzfall / pixabay

(mehr …)

Multikulturelles Südafrika

Juli 16th, 2015

Südafrika vereint viele Kulturen miteinander und dies kann man auch in diesem Land spüren, wenn man hierher zu Besuch kommt. So sind hier Europäer, Zulus, Xhosas und Inder zu Hause. Man geht sehr offen mit anderen Kulturen um und daher kann man dies in den Bauten, Restaurants und Geschäften sehen. Hier können europäische oder afrikanische Köstlichkeiten probiert werden, aber auch die indische Küche ist durchaus vertreten. Die Reise hierher ist ganz besonders für kulturhungrige Menschen und Leute, die Abenteuer lieben, interessant. Langeweile kommt sicherlich nie auf, denn es gibt viele verschiedene Angebote für die Freizeitgestaltung. Egal ob man surfen oder segeln möchte, hier ist dies durchaus möglich. Ausserdem kann man in Südafrika auch tolle Golfplätze finden. Aber ausser diesen genannten Sportarten findet man noch viele andere Aktivitäten und sicherlich kann jeder etwas für seinen Geschmack finden

Foto: Janine Grab-Bolliger  / pixelio.de
Foto: Janine Grab-Bolliger / pixelio.de

(mehr …)

Ayia Napa – vom Fischerdorf zum Touristenmagnet

Juli 15th, 2015

Einfach zu verreisen, ist immer wieder eine tolle Vorstellung und so mancher würde es doch wirklich lieben, ganz einfach an einen fremden Ort reisen zu können und sich so das Leben schön zu machen. Besonders beliebt sind dabei natürlich immer wieder Ferienziele an der Sonne, denn die Sonne rundet die Ferien einfach perfekt ab und es wird eigentlich immer eine tolle Zeit. Man kann sich entspannt an das Leben begeben und sich richtig gut erholen. Unter der Sonne geht so vieles. Ganz besonders schön wird die Sache dann aber sicherlich, wenn man die einen oder anderen Strände zur Verfügung hat und sich an einem Strand erholen kann, der irgendwann in klares, blaues Wasser mündet und an dem nur leicht die Wellen spielen. Wer wirklich schöne Strände sucht und nicht allzu lange fliegen möchte, für den ist Ayia Napa auf Zypern sicher eine tolle Option.

Foto: strowa  / pixelio.de
Foto: strowa / pixelio.de

(mehr …)

Unterwegs nach Mauritius

Juli 14th, 2015

Letztens habe ich meine Freundin mit Mauritius Ferien überrascht. Wir hatten lange Zeit darüber diskutiert, wohin wir verreisen sollten und irgendwie fand ich den Gedanken an Mauritius sehr, sehr schön. Zuerst habe ich ihr nichts verraten, aber als es in eine neue Runde ging, in der es darum ging, wo wir hinfliegen sollten, habe ich sie mit den Buchungsunterlagen überrascht. Zuerst war sie sprachlos und dann auch ein wenig entsetzt, dass ich die ganze Reise für uns beide von meinem Geld bezahlt habe. Sie wollte schließlich auch ihren Anteil daran haben, sagte sie. Ich ließ ihr aber keine Chance und so begann sie sich auf den Urlaub mit mir zu freuen. Manchmal meinte sie noch, sie würde mir die Hälfte des Geldes dazugeben, aber ich habe jedes Mal abgewunken. Es sollte schließlich eine Überraschung bleiben. Aus diesem Grund sagte ich ihr auch nicht, wo es hingehen sollte. Wir flogen also 2 Monate später nach Mauritius und sie war völlig ahnungslos, wohin es uns verschlägt. Das fand ich sehr unterhaltsam, weil sie immer wieder gefragt hat, ich es ihr aber nicht gesagt habe. Ich habe einen exklusiven Club ausgesucht, der direkt am Meer stehende Bungalows hat.

ocean-829713_640

Foto: Ymon / pixabay

(mehr …)

Interessantes Argentinien

Juli 12th, 2015

Es gibt so manchen Kontinent und so manches Land, in dem man gerne die Ferien verbringen wird. Immer wieder werden neue Welten entdeckt und man wird sich manchmal fast schon fragen, wo die ganzen Welten immer herkommen mögen. Doch es ist wirklich spannend, die schönen Seiten unserer Welt kennen lernen zu können und zu dürfen. Besonders interessant wird es dann, wenn man in eine ganz andere Welt entführt wird und man sich die einen oder anderen Dinge anschauen kann, von denen man zuvor vielleicht noch nicht einmal gedacht hätte. Und solche Dinge gibt es wirklich oft genug. Man kann sich wirklich glücklich schätzen, wenn man einmal die Zeit hat, unsere Erde und ihre Kulturen einmal genauer kennenzulernen und dann sollte man es auch wirklich nutzen. Anfangen könnte man doch im schönen und unendlich weit scheinenden Südamerika.

 

Foto: Carlosh  / pixelio.de

Foto: Carlosh / pixelio.de

 

(mehr …)

Erster Eindruck von Mauritius

Juli 12th, 2015

Mein erster Eindruck von Mauritius war durchweg positiv. Schon im Flugzeug drückte ich mir die Nase am Fenster platt, um die vielen kleinen Inseln besser sehen zu können, die sich um Mauritius aufgrund des Riffs gebildet hatten. Sie bieten einen großen Lebensraum für Tiere und so lohnt es sich absolut, dort tauchen zu gehen oder auch mit einem Boot vorbei zu schippern und die Vögel anzuschauen, die dort leben. Generell ist Mauritius sehr lebendig. Überall in den Dickichten wimmelt es nur so von Tieren. Abends gibt es vor allem Fledermäuse zu sehen und wenn man eine Wandertour durch den Wald mitmacht, kann man sogar Flughunde sehen. Meine Freundin fand sie super- gruselig, aber ich wollte sie mir unbedingt angucken. Wann sieht man auch schon einmal einen Flughund abseits des Zoos? Tagsüber wimmelt es nur so von Vögeln. Es gibt viele verschiedene Arten und so kann man sich eigentlich gar nicht satt sehen. Natürlich wird man deswegen auch jeden Morgen von Vogelgezwitscher geweckt, was ich persönlich an einem Arbeitstag nerven würde, aber im Urlaub war es einfach ganz nett zu hören.

sea-103517_640

Foto: miche109 / pixabay

(mehr …)

Erholsame Wellness-Ferien im Engadin

Juli 11th, 2015

Ferien sind doch immer wieder toll, doch man muss auch etwas unternehmen, sonst lohnen sich die Ferien doch gar nicht so richtig, wie sie es sollten. Beliebt sind natürlich alle möglichen Arten und Formen des Reisens, aber so mancher hat gar keine Lust, gross zu reisen und sich hier die Welt anzuschauen, denn das ist eben einfach nicht jedermanns Sache. Mancher möchte lieber Entspannung und Ruhe geniessen und sich nicht gleich wieder in ein Abenteuer stürzen. Beliebt sind dabei natürlich Ferien in der Natur oder auch einfach auf dem heimischen Sofa. Doch ob das wirklich Entspannung ist, die tiefer reicht und geht, das lässt sich fragen. Im heimischen Umfeld wird man doch auch nur schwer die Entspannung finden, die man braucht, denn alles scheint daran zu erinnern, dass man noch viele verschiedene Dinge tun muss und tun sollte. Daher wären doch Wellness Engadin Ferien genau das Richtige.

 

Foto: Joujou / pixelio.de

Foto: Joujou / pixelio.de

 

(mehr …)